Fokus auf...

Feuchtigkeitsarme Haut: wenn es der Haut an Wasser mangelt

Resources\Visuels\V4\Headers\Articles\INT\v_header_focuson_default.jpg

Wasser ist ein elementarer Bestandteil der Haut. Da der Feuchtigkeitsgehalt der Haut nicht konstant bleibt (durch äußere Angriffe, natürliche Verdunstung, u.a.), ist es wichtig, der Haut eine tägliche Portion Feuchtigkeit zuzuführen.

Symptome

Unmissverständliche Anzeichen

1.1 Focus on dehydration

Feuchtigkeitsarmer Haut mangelt es an Wasser. Dieser Feuchtigkeitsmangel wird auf verschiedene Weisen sichtbar:

  • Der Haut fehlt es an Geschmeidigkeit
  • Sie sieht fahl und glanzlos aus
  • Sie fühlt sich unangenehm an, feine Trockenheitsfältchen werden sichtbar.

Ursprung

Feuchtigkeitsmangel

Die Ursache feuchtigkeitsarmer Haut ist eine Veränderung der Barrierefunktion der Haut, welche durch äußere Einflüsse (z.B. Umwelfaktoren etc.) oder durch eine endogene Veränderung (z.B. Probleme bei den elementaren Bestandteilen der Haut, Beeinträchtigung des Hydrolipid-Films) hervorgerufen wird.

Behandlungen

Gezielte Rehydrierung

Zur Pflege feuchtigkeitsarmer Haut und um eine Fortdauer oder das Verschlimmern der Symptome zu verhindern, können ein paar tägliche Schritte unternommen werden:
 

  • Sanfte Entfernung des Make-ups,
  • Tägliche Verwendung einer Feuchtigkeitspflege, um einen ausreichenden Feuchtigkeitsgehalt zu erhalten, die Barrierefunktion der Hornhaut wiederherzustellen und die Haut vor UV-Strahlung zu schützen. Außerdem sollten Sie täglich einen Sonnenschutz verwenden.
  • Wählen Sie eine Textur, die Ihrem Hauttyp, der Jahreszeit oder der Umwelt entspricht.

Für weiterführende Informationen sprechen Sie bitte mit Ihrem Dermatologen.

  • Facebook

Empfohlene Themen für Sie

Alle Artikel anschauen