Fokus auf...

Die Lippen: ein empfindlicher Bereich, der Pflegestoffe benötigt

Resources\Visuels\V4\Headers\Articles\INT\v_header_focuson_default.jpg

Sie sind empfindlich und wertvoller Bestandteil der Schönheit einer Frau: Die Lippen sollte man auf vielfältige Weise pflegen, denn sie werden regelmäßig trocken. Dabei ist die Auswahl der richtigen Produkte entscheidend, damit die Lippen nicht noch mehr leiden. Die Lippen benötigen Pflegestoffe und eine sanfte Behandlung.

Symptome

Die Besonderheiten trockener Lippen

5.4 Focus on lips_illu

Trockene Lippen weisen drei Symptome auf: sie fühlen sich angespannt an, die Haut wirkt noch dünner als sonst und ist rissig. Physiologisch ausgedrückt, rührt die Angegriffenheit von einem Ceramid-Mangel, der die Funktion der Hautbarriere weiter schwächt. Die Lippen werden spröde, sind noch empfindlicher und fühlen sich unwohl an. Auch Risse treten auf, die sich bei schlechter Pflege weiter verschlimmern. Das ist schmerzhaft, und die Verletzungen verheilen schlecht.

 

Ursprung

Ein Bereich, der unter permanentem Stress steht

Die täglichen externen Stressfaktoren (Kälte, Wind, Sonne usw.) sorgen für anfällige Lippen. Dieses Erscheinungbild tritt auch nach bestimmten intensiven medikamentösen Behandlungen auf. Wird den Lippen der Hydrolipidfilm entzogen, verringert sich ihr Schutz, denn sie haben weder eine auf natürliche Weise schützende Hornschicht, noch Talgdrüsen oder Melanin.

 

Behandlungen

Wiederaufbau der Hautbarriere

Lippen müssen sanft behandelt und geschützt werden. Statt abgestorbene Hautzellen abzutragen, oder die Lippen mit Speichel zu benetzen, sollte man sie mit einem geeigneten Feuchtigkeitsbalsam behandeln. Das stärkt die Hautbarriere. Besonders wichtig ist dabei die Pflege der Unterlippe, die aufgrund ihrer Morphologie eher den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt ist. Bei der Auswahl des richtigen Lippenstiftes oder Lipglosses sollte man zu Formulierungen ohne Konservierungsstoffe und möglicherweise allergieauslösende Pigmente greifen.


Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Dermatologen.

  • Facebook

Empfohlene Themen für Sie

Alle Artikel anschauen