• Startseite>
  • La Roche-Posay Thermalzentrum: die heilende Wirkung von Thermalwasser

Mit beruhigendem und anti-oxidativem Thermalwasser aus La Roche-Posay

Das grösste, auf Dermatologie spezialisierte Thermalzentrum Europas

Das Thermalwasser von La Roche-Posay, welches 1928 erstmals in Hautpflegeprodukten zur Nachbehandlung der Haut nach den Thermalkuren verwendet wurde , ist schon seit über 1000 Jahren für seinen Nutzen bekannt. Tausende bisher behandelte Menschen mit Hautleiden haben bestätigt, dass sich der Zustand ihrer Haut und die Begleitumstände der entsprechenden Krankheit nach den Heilbehandlungen dank der unvergleichlichen Eigenschaften des Thermalwassers aus La Roche-Posay wesentlich verbessert hatten.

Die Legende unter der Lupe

Der Legende nach entdeckte Bertrand du Guesclin, Heerführer unter König Charles V., die Thermalquelle von La Roche-Posay im 14. Jahrhundert auf seinem Weg von Spanien nach Hause. Er hielt an der Quelle an, um seinen Durst zu löschen. Sein Pferd, das unter Ekzemen litt, sprang in die Quelle und tauchte geheilt daraus hervor. Eine Legende mit mehr als einem Funken Wahrheit: nachdem Napoleon seine Truppen zur Heilung nach La Roche-Posay schickte, wurde 1897 das zuvor gegründete Heilbad offiziell von der französischen Academie National de Médicine anerkannt.

Seither wurde die Wirksamkeit des Thermalwassers aus La Roche-Posay wurde in zahlreichen wissenschaftlichen in vivo und vitro Studien bewiesen. Das La Roche-Posay Laboratoire Dermatologique hat wesentlich dazu beigetragen, die positiven Wirkkräfte des Thermalwassers auf die Haut zu analysieren. Die therapeutischen Eigenschaften des Thermalwasser von La Roche-Posay basieren auf der einzigartigen Zusammensetzung: insbesondere der hohe Selengehalt (60 Mikrogramm/L)- Selen unterstützt den Abwehrmechanismus der Haut gegen freie Radikale – eine Ursache für Hautempfindlichkeit.

Ein 100% Spa-Kur

Seit der Eröffnung 1905 besuchen jährlich circa 8.000 Menschen Europas größtes Thermalzentrum. Ein Drittel der behandelten Personen sind dabei Kinder. Ein Team aus 15 Ärzten, darunter 9 Dermatologen, behandelt dort Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis, Akne, Rosazea sowie Folgen von Verbrennungen oder durch Chemotherapie beeinträchtigte Haut. Erfahren Sie  hier  mehr über die Bestandteile unseres Thermalwassers.

Ein Wasser, viele Anwendungen

Die Kosten der Behandlung trägt in Frankreich die Sozialversicherung. Die Kuren erstrecken sich über einen Zeitraum von 21 Tagen, während denen die Patienten täglich von Dermatologen untersucht werden. Mit 40% Behandlungen von Ekzemen und/oder atopischer Dermatitis sowie 40% Psoriasis werden insbesondere Hautzustände therapiert, die durch ihre Sichtbaren Hautschäden und ihre körperlichen Beschwerdeauswirkungen die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigen.

In 2009, the thermal centre set itself the new task of welcoming patients following cancer treatments. Its ambition is to restore comfort and mobility to scarred areas and reduce the cutaneous side effects associated with radiotherapy or chemotherapy treatments. Almost 5,000 people have already followed this innovative post-cancer treatment course. A figure that reflects the growing trust accorded by oncologists to the astonishing benefits of La Roche-Posay Thermal Spring Water.

Zertifizierte Reinheit

Das La Roche-Posay Thermalwasser unterläuft jährlich im Durchschnitt 1.000 Tests um die Qualitätsstandards zu gewährleisten. Es wird therapiebegleitend auch als Trinkwasser empfohlen.

Ein seit dem 17. Jahrhundert staatlich anerkanntes Wasser


  • Schon 1617 genoss das Thermal Wasser La Roche-Posay‘s den Ruf heilende Wirkungen zu besitzen und Pierre Milon, Arzt von Henry IV und Louis XIII führte erste Analysen durch.

  • Zu Beginn des 19. Jahrhundert schickte Napoleon Bonaparte aus Ägypten rückkehrende Soldaten, die unter Hautkrankheiten litten nach La Roche-Posay

  • 1897 wurde das zuvor gegründete Heilbad offiziell von der französischen Academy National de Médicine anerkannt
  • 1905 wurde das erste Thermal Zentrum eröffnet

  • 1913 erklärte die französische Académie Nationale de Médicinea den Ort La Roche-Posay zum Kurort