#SchützeDeineHaut

Achten Sie auf Ihren Sonnenschutz und auf den Ihrer Liebsten
Checken, schützen und unbeschwert die Sonne geniessen

ABCDE Methode
downloaden

La Roche-Posay, im Mittelpunkt der
Hautkrebsvorsorge

\\SRV-PUBLIC\Applications\Site-LRP-Inter\Deploy\Resources\SkinChecker3\images\v_skinchecker-preventing_curing.jpg

La Roche Posay hat Hautkrebsvorsorge zu eine seiner Prioritäten gemacht. Als bevorzugter Partner von Dermatologen überall in der Welt sind wir heute präsenter denn je um die Früherkennung zu fördern.

La Roche-Posay engagiert sich immer mehr gegen Hautkrebs

Als wichtiger Akteur bei der Hautkrebsvorsorge organisiert Laboratoire La Roche-Posay Vorsorge-Tage und arbeitet eng mit dermatologischen Vereinigungen zusammen.  Als Partner der Gruppe Euromelanoma beteiligt sich Laboratoire La Roche-Posay seit 10 Jahren an der Organisation von kostenlosen Vorsorgetagen in ganz Europa. Während dieser Tage werden die Teilnehmer über Hautkrebsrisiken belehrt und lernen der Krankheit vorzubeugen. Hautärzte untersuchen ehrenamtlich Muttermale, sensibilisieren die Teilnehmer über die Risiken sich zu lange UVA/UVB-Strahlen auszusetzen und erklären, welche Verhaltensregeln in der Sonne zu beachten sind. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, nehmen auch Apotheken an der Werbung für all diese Aktionen teil. Solche kostenfreien Vorsorgetage existieren auch in Nordamerika und Lateinamerika. Insgesamt engagieren sich annähernd 30 Länder für die Vorsorge im Kampf gegen Hautkrebs.

Für die tägliche Betreuung gründete La Roche-Posay die Website myskincheck.ch. Sie ist informativ und einfach zu benutzen und gibt die Gelegenheit sich über Hautkrebs zu informieren, sein Risikoniveau einzuschätzen oder auch eigene Muttermale und die der Angehörigen zu überwachen. Im Mai können Sie den ganzen Monat über hier ihre Muttermale gratis von Dermatologen kontrollieren lassen.

Unterstützung von Dermatologen weltweit

La Roche-Posay unterstützt ausserdem Dermatologen, indem es ihnen Mittel und Hilfsmittel zu Verfügung stellt, um die Expertise dieser Gesundheitsfachleute bei dem Erkennen von Hautläsionen zu erhöhen. So bietet unser Labor den Dermatologen Weiterbildungsprogramme in Dermatoskopie in Zusamenarbeit mit der International Dermoscopy Society an. Für eine weitreichende Verbreitung stehen illustrierte und kommentierte Schulungen sowie Podcasts auf der Website „UV-Damage.org“ zur Verfügung, die von La Roche-Posay für Angehörige von Gesundheitsberufen erstellt wurde.

Anthelios: Schützen und so vorbeugen

Die Einwirkung von Sonne und UV-Strahlen ist mitverantwortlich für die Veränderung von Muttermalen und krebsartigen Läsionen: 50 bis 70% der Hautkrebserkrankungen hängen mit einer übermässigen Sonneneinstrahlung mit UVB und UVA-Strahlen zusammen1.

Um sich vor der Sonne zu schützen, sollte man Verschiedenes beachten: zwischen mittags und 16 Uhr die Sonne meiden, regelmässig ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen, eine Sonnenbrille tragen und am Strand ein Hut und ein T-Shirt.

Um einen Sonnenschutz mit hohem Schutzfaktor, der gegen UVA- und UVB-Strahlen besonders schützt, hat Laboratoire La Roche-Posay Antheliosentwickelt, eine Sonnenpflegeserie ohne Kompromisse bei der Verträglichkeit für das Wohlbefinden und den Schutz von extrem empfindlicher Haut. Mit seiner führenden Rolle beim Lichtschutz stützt es sich auf klinische Forschungen, die aus 21 Studien bestehen, von denen 19 in vivo über Krankheiten, die durch das Sonnenlicht provoziert wurden, realisiert wurden. Anthelios wird von über 25000 Dermatologen weltweit empfohlen.

Und für Ihre Kinder?

Da 80% der von der Sonne verursachten Schädigungen vor dem Alter von 18 Jahren erfolgen, hat Laboratoire La Roche-Posay Anthelios Dermo-Kids entwickelt, das speziell für den Schutz der Allerjüngsten bestimmt ist.

1 La Ligue Contre le Cancer, 22/05/2014

  • Facebook
\\SRV-PUBLIC\Applications\Site-LRP-Inter\Deploy\Resources\SkinChecker3\images-dyn\v_push_preventing.jpg

Alles über Hautkrebs

Hautkrebs: Vorsorge ist Heilung

Bei einer von drei diagnostizierten Krebsarten handelt es sich um Hautkrebs. Zwischen zwei und drei Millionen nicht-melanozytäre Hautkrebsfälle und  132 000 Melanome werden jedes Jahr1 weltweit diagnostiziert. In den Vereinigten Staaten entwickelt jeder fünfte Amerikaner in seinem Leben einmal einen Hautkrebs2. In Europa steigt der Prozentsatz der Hautkrebserkrankungen im Verhältnis zur Bevölkerung von 5 auf 7 % jährlich3 und in der Schweiz werden jedes Jahr über 2000 neue Fälle diagnostiziert. Je früher der Krebs jedoch entdeckt wird, desto höher sind die Heilungschancen. Bei rechtzeitiger Entdeckung können 90% der Fälle geheilt werden.

\\SRV-PUBLIC\Applications\Site-LRP-Inter\Deploy\Resources\SkinChecker3\images-dyn\v_push_moles.jpg

Alles über Hautkrebs

Alles, was Sie schon immer über Muttermale wissen wollten ...

Ein Muttermal oder Näbus ist eine Anhäufung von braunen Zellen, die sich in der Regel auf Haut oder Schleimhaut befinden. Diese Zellen sind unter dem Namen Melanozyten bekannt und verantwortlich für die Bräunung der Haut oder für einen getönten Teint. Bei der Geburt haben Kinder kein einziges Muttermal. Diese erscheinen tatsächlich erst zwischen einem Alter von sechs Monaten und einem Jahr, und bis ins Erwachsenenalter bilden sich kontinuierlich neue.