3 Fragen an einen Experten

Die Pflege fettiger Haut benötigt besondere Aufmerksamkeit.

Resources\Visuels\V4\Headers\Articles\INT\v_header_3questions_default.jpg

Fettige Haut tritt häufig an Gesicht und Kopf auf. Sie entsteht durch eine Überproduktion von Talg (Sebum). Daher muss diese Haut besonders aufmerksam gereinigt werden. Auch bei der Auswahl des Make-ups gilt es, einige Dinge zu beachten. Im Folgenden lesen Sie die Ratschläge eines Dermatologen.

Wie sieht die Haut von Patienten aus, die sich über fettige Haut beklagen?

Die Patienten weisen in der Gesichtsmitte glänzende Haut auf, besonders an der Stirn und im Nasenbereich.

Die Haut ist großporig und dicker. In den schwersten Fällen kann man bei Berührung der Haut einen Fettfilm ertasten. Sebborhö auf der Kopfhaut macht das Haar fettig und schwer. Meine Patienten erzählen mir oft, dass sie Probleme bei der Auswahl des richtigen Make-ups haben.

Welche Pflegehinweise geben Sie Ihren Patienten?

Die Pflege fettiger Haut benötigt besondere Aufmerksamkeit.

Ich erkläre meinen Patienten, dass die Haut immer das Gegenteil von dem macht, was wir bezwecken: Je stärker wir den überschüssigen Talg abtragen, desto mehr produziert die Haut davon, um ihn zu ersetzen. Daher ist es wichtig, Produkte zu verwenden, die sich gezielt an die Bedürfnisse fettiger Haut richten, und das heißt, Produkte mit möglichst wenig Tensiden. Ich verschreibe oft Produkte mit mizellarem Wasser oder eine Reinigungsmilch, die mit Wasser abgetragen wird. Die Haut sollte am Abend schonend gereinigt werden.

Was empfehlen Sie zur Feuchtigkeitsversorgung unreiner Haut?

Das Paradox: Talg dient dazu, die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren.

Fettige Haut neigt dazu, an der Oberfläche zu schuppen. Das kann zu Seborrhea dermatitis in der Gesichtsmitte führen. Die Patienten müssen Produkte verwenden, die sich gezielt an die Bedürfnisse fettiger Haut richten. Ich verschreibe Kosmetika auf Wasserbasis, um jegliches zusätzliches Fett zu vermeiden. Ich greife zu feuchtigkeitsspendenden Cremes, die die Haut mattieren und weniger glänzen lassen.

  • Facebook

Empfohlene Themen für Sie

Alle Artikel anschauen